Ach Karl! – RUMS 48/17

Hallo Ihr Lieben, Weihnachten steht ja quasi vor der Tür und morgen wird schon das erste Türchen geöffnet, wo ist eigentlich das Jahr geblieben…

Wie auch immer, so langsam stellt sich dann auch die Frage nach dem Festtagsoutfit. Während ich die letzten Jahre immer hinterher war, dass auch ja die Kinder schick mit Kleidchen & Hemd brav am Heiligabend in der Kirche saßen, sah meine Kleiderwahl immer eher legerer aus. Da ich ja nur in ganz arg seltenen Momenten mal ein Kleid oder Rock trage, Weihnachten eher nicht, fiel die Wahl nicht selten auf einen schlichten schwarzen Rolli, schwarze Jeans, Stiefel fertig.

Es ist ja schon irgendwie paradox, da bewundere ich immer eure Kleider auf Insta, Facebook oder bei Bloggerpartys und hole mir dann tatsächlich dann auch die Schnittmuster aber nähen tue ich sie dann doch nicht, das muss sich irgendwie mal ändern. So erging es mir auch mit „Karl“, ein echt cooles Rollkragenkleid von Schneidernmeistern. Ich hatte wirklich ganz kurz mit dem Gedanken gespielt doch die Kleidervariante zu nähen, aber ich bin dabei zu lernen, Sachen die ich kaufe, nähe etc. auch wirklich zu benutzen und sie nicht einfach im Schrank hängen zu lassen,  es sind einfach zu viele Schrankleichen. Deswegen habe ich mich lieber in meiner Komfortzone bewegt und den „Karlsweater“ genäht, welchen ich sehr gerne mehrfach anziehen werde <3

Den Stoff finde ich ja absolut genial, auch mitten in den Weihnachtsmarktvorbereitungen, konnte ich zu dem Vernähen des Stoffes von der lieben Steffi von littlefeet.ch echt nicht nein sagen <3  Es ist ein French Terry aus der aktuellen Herbst/Winter Kollektion von Milliblus und war Liebe auf den ersten Blick.

On the top habe ich mir noch ein Stirnband „Aurelia“ von Himmelblau. dazu genäht, mal was anderes für  warme Ohren, als die Mütze welche ständig die Frisur (zumindest meine) zerstört 😛

Dann bin ich mal gespannt wenn ich noch so alles gleich bei RUMS antreffen werde, Mädels es war mir auch dieses Jahr ein Fest mit euch, es ist immer wieder so schön zu sehen wie kreativ und bunt die Welt doch ist <3 Ich denke das wird mein letzter Beitrag für dieses Jahr, zumindest für Rums – wir sehen uns nächstes Jahr in alter Frische ganz sicher wieder <3

Alles Liebe, Peggy

2 Gedanken zu „Ach Karl! – RUMS 48/17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 14 =