Mr Ryks Geldbörse

Hallo Ihr Lieben, am Freitag habe ich euch schon einen kleine Vorschau zur neuen Geldbörse aus dem Hause Hansedelli gezeigt – heute freue ich mich euch meine drei Modelle aus dem Probenähen zu „Mr. Ryks“ zeigen zu können.

Ich habe mich bewusst für drei Männervarianten entscheiden wobei ich euch aber das Lookbook von Lisa echt empfehlen kann, dort seht ihr ganz wunderbare Unisex und auch Frauen/Kindervarianten.

Für meinen heimlichen Favoriten mit den blauen Autos konnte ich meinen Bruder als Model gewinnen 💙

…aber auch für Weltenbummler ist was dabei…


Beide Börsen habe ich mit Stoffen & Wachstüchern von Kunt&Bunt genäht, es ist gar nicht so einfach „männertaugliche“ Wachstücher zu finden, aber dort findet das Stoffherz wirklich alles was es begehrt! ☺️

Meine dritte Mr. Ryks geht tatsächlich auch an meinen Herzensmann er hat sie sich schlicht und dunkel gewünscht. Trotz ihres recht kleinen Formates hat sie genügend Platz für Karten, Geldscheine und Kleingeld.

Im EBook sind aber auch viele weitere Varianten beschrieben wie ihr zb das Münzfach durch weitere Kartenfächer ersetzen könnt. Das EBook bekommt Ihr übrigens hier.

Und nicht vergessen bei Lisa aka Hansedelli auf Facebook könnt ihr wieder eines ihrer Prototypen oder auch 10 EBooks von Mr. Ryks gewinnen!

Einen schönen Abend wünsche ich euch, bis bald
Peggy

 

Linked: T&T, Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

Ach Karl! – RUMS 48/17

Hallo Ihr Lieben, Weihnachten steht ja quasi vor der Tür und morgen wird schon das erste Türchen geöffnet, wo ist eigentlich das Jahr geblieben…

Wie auch immer, so langsam stellt sich dann auch die Frage nach dem Festtagsoutfit. Während ich die letzten Jahre immer hinterher war, dass auch ja die Kinder schick mit Kleidchen & Hemd brav am Heiligabend in der Kirche saßen, sah meine Kleiderwahl immer eher legerer aus. Da ich ja nur in ganz arg seltenen Momenten mal ein Kleid oder Rock trage, Weihnachten eher nicht, fiel die Wahl nicht selten auf einen schlichten schwarzen Rolli, schwarze Jeans, Stiefel fertig.

Es ist ja schon irgendwie paradox, da bewundere ich immer eure Kleider auf Insta, Facebook oder bei Bloggerpartys und hole mir dann tatsächlich dann auch die Schnittmuster aber nähen tue ich sie dann doch nicht, das muss sich irgendwie mal ändern. So erging es mir auch mit „Karl“, ein echt cooles Rollkragenkleid von Schneidernmeistern. Ich hatte wirklich ganz kurz mit dem Gedanken gespielt doch die Kleidervariante zu nähen, aber ich bin dabei zu lernen, Sachen die ich kaufe, nähe etc. auch wirklich zu benutzen und sie nicht einfach im Schrank hängen zu lassen,  es sind einfach zu viele Schrankleichen. Deswegen habe ich mich lieber in meiner Komfortzone bewegt und den „Karlsweater“ genäht, welchen ich sehr gerne mehrfach anziehen werde <3

Den Stoff finde ich ja absolut genial, auch mitten in den Weihnachtsmarktvorbereitungen, konnte ich zu dem Vernähen des Stoffes von der lieben Steffi von littlefeet.ch echt nicht nein sagen <3  Es ist ein French Terry aus der aktuellen Herbst/Winter Kollektion von Milliblus und war Liebe auf den ersten Blick.

On the top habe ich mir noch ein Stirnband „Aurelia“ von Himmelblau. dazu genäht, mal was anderes für  warme Ohren, als die Mütze welche ständig die Frisur (zumindest meine) zerstört 😛

Dann bin ich mal gespannt wenn ich noch so alles gleich bei RUMS antreffen werde, Mädels es war mir auch dieses Jahr ein Fest mit euch, es ist immer wieder so schön zu sehen wie kreativ und bunt die Welt doch ist <3 Ich denke das wird mein letzter Beitrag für dieses Jahr, zumindest für Rums – wir sehen uns nächstes Jahr in alter Frische ganz sicher wieder <3

Alles Liebe, Peggy

Hallo FREDE

Hallo Ihr Lieben, ich melde mich mal fix aus den Herbstferien – ich war euch nämlich noch was schuldig…

Letzte Woche ging ein schönes Probenähen zu Ende und das erste Ebook von Ulrike von LoNeJo wurde veröffentlicht – FREDE ein absoluter Alltagsbegleiter, nicht zu gross, nicht zu klein, perfekt.

Bei Instagram habe ich ihn euch schon gezeigt, jetzt möchte ich das noch schnell hier auf dem Blog nachholen und kann FREDE doch gleich noch zu RUMS schicken.

Für meinen FREDE habe ich meinen Rest Alicecanvas von Alles-fuer-selbermacher vernäht. FREDE besticht durch seine liebevollen Details, welche ich nicht aus Leder, sondern dem ReLeda von Snaply Nähkramgenäht habe. Hat doch auch was, oder?

        

Wer Taschen liebt, den kann ich das Ebook sehr an Herz legen – ihr bekommt es direkt bei Ulrike unter https://www.lonejo.de/shop/ebook-schnittmuster/

 

Alles Liebe und noch einen schönen Abend
Peggy

Mini Fagurlind von Muckelie

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet einen schönen Start in die goldene Jahreszeit, bei uns war der Herbstmaler schon fleissig und ich habe euch ein schönes Herbstoutfit mitgebracht.

Susanne von Muckelie hat gerade ihr neues Ebook zum Mini Fagurlind herausgebracht – eine schöne Tunika/Kleid welche mit 4 verschiedenen Ärmelvarianten daher kommt. Wählen könnt ihr zwischen Kurzarm/ohne Arm und 3/4 oder Langarm.

Ich habe mich für die Langarmvariante entschieden und mit einer Leggins kombiniert das ideale Herbstoutfit.

Vernäht habe ich dazu den herrlichen weichen Fish & Friends Jersey von Cherry Picking.

Das Vorder – und Hinterteil wird gerafft, ich habe bei der Variante aber mit eine Kellerfalte gearbeitet und noch ein kleines Böötchen dazwischen genäht.

 

So wünsche ich euch mit meinem Lieblingsbild zum Schluss noch einen ganz schönen Tag, bis bald

xoxo Peggy

Linked: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge, Kiddikram 

 

Rucksack VARO von Hansedelli

Hallo Ihr Lieben, endlich kann ich euch heute meinen „Varo“ von Hansedelli zeigen 🙂

Ich bin ein bisschen später als meine lieben Mitprobenäher, wer mir auf Instagram folgt, der weiss vielleicht auch, dass ich bis Sonntag ein paar wundervolle Tage in Hamburg verbracht habe.

Also nun zu VARO 🙂

Varo ist das neueste Ebook von Lisa aka Hansedelli, es ist nicht einfach nur 1 Ebook sondern vielmehr 1 Ebook für 4 unterschiedliche Taschen, ganz nach dem Motto aus 1 mach 4.

Der Grundschnitt ist bei allen recht ähnlich, nur musst du dich zuvor entscheiden ob du gerne einen klassischen Rucksack, einen Roll-Top Rucksack, einen Turnbeutel oder einen eleganten Shopper hättest. Alle vier haben die „Pfeile“ auf der Front und sind somit der absolute Hingucker.

Wer Lisas Ebooks kennt, weiss wieviel Arbeit und Liebe zum Detail in diesen steckt, mit über 300 Bildern führt euch die Anleitung zu eurem Wunschvaro. Solltest du gerade erst mit dem Nähen angefangen habe, starte doch mit einem Shopper oder Turnbeutel.

Ich habe mich für einen „normalen“ Rucksack ohne Roll-Top und Laptopfach entschieden. Bei den Stoffen habe ich ein bisschen experimentiert und mich für einen Mix aus Wachstuch, Alcantara (Wildlederimitat) und Kunstleder entschieden. Grundlegend ist der Rucksack für mittelschwere Stoffe wie Canvas, Kunstleder etc. geeignet. Für mich ist er etwas dezent geworden so ganz ohne knallige Farben, gefällt mir aber genauso gut.

Ich konnte nicht anders und musste noch ein kleines passendes Necessaires dazu nähen 😉

Es hat sogar ein DIN A4 gemütlich darin Platz, die Masse des Rucksackes sind je nach Modell ca. H40-45cm x B32-35cm x T1-10cm groß.

Du brauchst noch ein bisschen Inspiration dann einmal husch hier entlang zu VARO-LOOKBOOK

So sieht er übrigens auf dem Rücken aus…

Das Ebook bekommst du hier bei Hansedelli im OnlineShop.

Habt ihr gesehen das VARO auch absolut männertauglich ist, total genial, mein Bruder hat schon seinen Geburtstagswunsch angemeldet 😉

In diesem Sinne, wird VARO euch über kurz oder lang hier nochmal begegnen, bis dahin darf er es sich heute noch zu den Linkpartys bequem machen.

Bis bald, xoxo Peggy

Linked: Creadienstag, HOT, T&T, Dienstagsdinge 

Freunde für Immer

Guten Morgen Ihr Lieben,

seit dem Wochenende bekommt ihr bei Littlefeet.ch die tollen Sternenflock-Folien, für mich haben sie direkt nach „Kinderzimmer“ gerufen – so gab es ein neues Kuschelkissen  zu unserem „Konfetti-Bett„.

Das Wolkenkissen bekommt ihr bei Misses Cherry sogar als Freebook, schon so lange wollte ich es mal nähen – jetzt darf ich wieder einen Haken setzen – Yippie 😉

Was bin ich froh über meine Presse, da sind so grosse mehrfarbige Plotts wirklich kein Problem mehr und halten definitiv besser als meine bisherigen mehrfarbigen Plotts, welche ich noch gebügelt habe.

Die Plotterdatei „Freunde für Immer“ bekommt ihr bei Paul & Clara, ich finde die beiden so zuckersüss, ich könnte sie mir auch einfarbig gut vorstellen, aber hier fande ich die Sternenflock so schön passend. Die Verarbeitung ist recht einfach wenn man erst einmal den Dreh raus hat, geschnitten wird sie nämlich nicht spiegelverkehrt wie normale Flexfolie, sondern „normal“ wie Vinyl und mit einer hitzebeständigen Transferfolie auf den Stoff übertragen. Sie ist nicht ganz so flauschig wie Flockfolie aber trotzdem schön weich im Griff, den Kuscheltest hat sie allemal bestanden 🙂

So wünsche ich euch noch eine schöne Woche – diese steht für mich ganz im Zeichen vieler Taschen, aber ich halte euch auf dem laufenden 😉

Bis dahin, habt es fein – xoxo Peggy

Linked: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge, Plotterliebe & Kiddikram

 

 

Hallo Frühling, hier kommen die Flamingos

Guten Morgen Ihr Lieben,

sehnt ihr euch auch so nach dem Frühling – Schluss mit trist und grau – lasst uns doch den Frühling ein bisschen mit der neuen Eigenproduktion von Lala & Fluse locken – „Love you little Flamingo“ heissen sie und rufen förmlich nach Sonne und GuteLauneWetter.

Ich bin so happy, haben wir einen perfekten Tag  für die Fotos abgepasst, mittlerweile herrscht draussen wieder ein grau in grau.

Die Farben mint und rosa sind ja absolut die Farben meiner Tochter und so habe ich ihre Frühlingsgarderobe mit dem Raglankleid „Alma“ von Hedinäht aufgestockt.

Die Flamingos gibt es auch in türkis mit Sternchen und sehen ebenfalls ganz toll aus, aber ihr müsst schnell sein bevor sie vergriffen sind… Die „Love you little Flamingo“ bekommt ihr hier.

Das Haarband habe ich nach einer Anleitung von Rosarosa genäht, aber das Kleid wird lieber ohne Haarband getragen 😉  Wer es gerne auch mal nähen möchte, hier findet ihr den Link zur Anleitung von Rosarosa.

Vielleicht können wir den Frühling so ein bisschen locken?!

Habt es fein Ihr Lieben, bis bald

xoxo, Peggy

Linked: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge, Kiddikram 

 

AHOI Seebär 2.0 RUMS #8/17

Moin ihr Landratten 😉

Ich wünscht ich wär am Meer! Mit ein bisschen Fernweh habe ich euch heute frisch aus dem Probeplotten, den Seebär 2.0 von Paul & Clara mitgebracht und wie soll es anders sein – er hat seinen Platz auf einer Tasche bekommen. Ich habe mich an einem neuen Schnittmuster ausprobiert und zwar der „Eldena“ von KSIA Berlin, aus dem Buch „Ledertaschen – einfach selber nähen“.

Ich bin absolut kein Fan von Papierschnittmustern und dem anschließenden Abzeichnen – JA ich klebe und schneide gerne! aber ich wollte unbedingt eine schöne Sommertasche mit dem Hauch MEER.

Lustigerweisse habe ich schon mit einer Freundin zuvor den Stoff für zukünftige Sommertaschen und einen Kurztrip nach Hamburg auserkoren, da kam der Seebär 2.0 wie gerufen.

Nachdem ich auch lange nach einer richtigen hautfarbenen Flexfolie gesucht hatte, bin ich vor kurzen endlich bei Happyfabric fündig geworden und wie Frauen so sind, bei einer Folie bleibt es selten, so ist mir beim letzten Kauf noch das „KupferSet“ in den Warenkorb gefallen und wurde gleich mitverarbeitet. Hier habe ich das erste mal auch erfolgreich die Kupfer HotFoil am Schriftzug verarbeitet, wie froh bin ich doch jetzt über meine Presse – da ich diese mit dem Bügeleisen nur mit mässigen Erfolg verarbeiten konnte…

Gefällt er euch?

Der Stoff, ein etwas festeres Baumwoll/Polygemisch ist übrigens vom Möbelschweden und das gelbe Kunstleder aus dem Baumarkt – ernsthaft 😀

Hach, schön wenn ein Plan funktioniert, ist ja immer so eine Sache mit den wirklich sichtbaren Stepp/Ziernähten, in dem Fall war ich froh keinen Trenner gebrauchen zu müssen…

Mit reichlich Platz zum shoppen sehnen wir den Sommer herbei…

Psst – Der Seebär und auch alle anderen Plott – und Applikationsdateien sind gerade  im SuperSale bei Paul & Clara u.a. auch bei Makerist – wenn das kein Grund zum shoppen ist…

Ich freue mich auf die ersten Ausflüge mit meinem Seebär, bis dahin darf er es sich heute bei RUMS gemütlich machen…

Ahoi und bis bald Ihr Lieben!

Linked: RUMS & Taschen & Täschchen

Eine kleine und grosse Ballerina – Hallo Tütü-Pü

Ihr Lieben, mit einer grossen und einer kleinen Ballerina melde ich mich aus dem Wochenende zurück, eine kleine Vorschau zu dieser habe ich euch ja letzte Woche schon auf Facebook gezeigt.

Zum Wochenstart habe ich euch unsere Tütü-Pü mitgebracht, wobei „unsere“ falsch ist, sie gehört voll und ganz meiner Tochter.
Sie hat sich eine Ballerina passend zu ihrem Ballerina-Kleid gewünscht, ich freue mich, hat sie noch so Freude an dem Kleid was ich ihr schon vor über einem Jahr genäht hatte.

Ihre Ballerina hat ebenfalls ein Tütü aus den gleichen Tüllstoffen wie sie bekommen, das war Bedingung. Ihren Torso habe ich mit den schönen Schleifenjersey aus der „First Grade Cutie“ – Kollektion von Hamburger Liebe genäht und den Rest der Körpers aus „Puppenjersey“.

Die Tütü-Pü ist ein bisschen aufwendiger zu nähen als die „normalen“ Püpüs, dafür haben sie jetzt aber auch Beine und Arme und sind wirklich wie eine Puppe.

Ich muss gestehen das ich nicht so richtig happy mit ihr bin, mir ist es unglaublich schwer gefallen ihr ein Gesicht zu zaubern, aber meine Tochter hat sie sofort ins Herz geschlossen und findet sie perfekt. Und das ist das was zählt, es muss nicht immer perfekt sein oder mich zufrieden stellen wenn es doch andere damit glücklich sind 

Ganz wunderbare Tütü-Püs aus dem Probenähen findet ihr bei Sabrina von UNIKATze  

Das Ebook bekommt ihr hier bei Makerist.

So wünsche ich euch einen schönen Wochenstart!

Little Ruby Hansedelli

Wo wir hier doch gerne so schöne Geldbörsen hatten, ich hätte da nochmal zwei für, dieses Mal aber die „Little Ruby“ von Hansedelli. Vielleicht kennt ihr ja die grosse Schwester, Ruby, sie sind im Aufbau recht ähnlich, je nachdem wieviel Karten/Scheinfächer etc ihr näht und die Little Ruby steht dem in nix nach, nur ist sie eben kleiner und kommt kompakter und handlicher daher.

Es ist schon ein kleines Stück Kunst, wie Lisa die Kartenfächer in der Little Ruby arrangiert hat, eine wirklich geniale Lösung für alle die immer viel in der Börse haben und keine Lust oder Platz auf eine grosse Börse haben, sie misst ca. 15,5cm x 10cm.

„Sie beinhaltet 9-12 Kartenfächer, 1 großes Geldscheinfach, in das Geldscheine bis 100 CHF hineinpassen und 1 Reißverschlussfach für Kleingeld.“

Genäht habe ich zwei Börsen und weil es doch längst mal überfällig war, endlich eine FoldOver, die hat mir noch in meiner Hansecelli-Sammlung gefehlt 😉

Für meine erste Börse habe ich mich voll bei den AuMaison-Stoffen bedient, ganz unbunt und aber es muss ja auch nicht immer knallen 😉 Innen sind es Baumwollstoffe und Aussen eine Kombi aus dem Muster-Wachstuch mit silber/kupfer Kunstleder und die Lasche ist aus beschichtetem Leinen. Die Messingfarbenen Buchecken und passendem Druckknopf runden sie doch schön ab, oder?

Passend zu dieser, wie oben erwähnt eine FoldOver, aus den gleichen Stoffen wie die Börse.

 

Für meine zweite Börse, habe ich lange in meinem Lieblingsstoffladen nach dem passenden Stoffen gesucht, wobei meine Aussenstoffe feststanden, ich wollte unbedingt das beschichtete Leinenmuster mit dem hellen Kunstleder und rotem beschichtetem Leinen. Aber dazu passend einen Innenstoff zu finden der auch gut passt und vor allem recht dünn sein soll, war eine kleine Herausforderung, aber wie so oft hatte die liebe Susanna von Stoffart das richtige für mich! Entschieden habe ich mich für die zwei blauen Stoffe, ich weis gar nicht genau wie sie heißen, aber sie sind ganz leicht beschichtet (eigentlich für Regenkleidung gedacht) und fassen sich herrlich an und dünn waren sie auch, perfekt.

Die passende FoldOver fehlt noch 😉

Das Ebook „Little Ruby“ eignet sich sowohl für Anfänger als auch erprobte Näher/innen.
Was unglaublich wichtig bei dem Ebook ist, GANZ GENAU lesen, ja die Anleitung ist umfangreich aber jeder Schritt ist wichtig und genau einzuhalten, ich habe mich zwei mal ertappt und habe einfach schon mal nach Gefühl weiter genäht, ja denkst Puppe, so nicht – Hallo Nahttrenner…
So benötigst du für deine erste Börse einiges an Zeit, aber Nr. 2 näht sich dann schon viel schneller. Das Einhalten der genauen Nahtzugaben, garantiert die eine schöne Little Ruby! Auf der Seite von Hansedelli findet ihr weiter ganz tolle Modelle welche im Probenähen entstanden sind!

Ich hoffe meine zwei Modelle gefallen euch! Ich überlege schon die nächste Kombi!

Bis bald Ihr Lieben!

xoxo, Peggy