Familienbande 2.0 – Probenähen für Fred von Soho

Ihr Lieben, es ist soweit der neueste Streich aus dem Hause „Fred von Soho“ ist online, die Familienbande 2.0 ist da. Wie schon bei der Familienbande 1.0 gibt es einen Schnitt für die ganze Familie, dieses mal sind es diese doch wirklich hammermässigen Collegejacken. Es war sonnenklar das ich mich bewerben musste als ich den Aufruf zum Probenähen auf Facebook sah  und tatsächlich durfte ich mit einem Riesenhaufen anderer Mädels diesen Schnitt auf Herz und Nieren testen. Ich bin immer noch überwältigt von dem Ergebnis, das hätte ich nicht erwartet das sie so cool aussehen 😉 Die grosse Frage war ob sich der Herr des Hauses wieder benähen lässt, also eher ob er die Jacke dann auch nochmal anzieht oder nur einmal für Fotos – das er mit seiner grossen XXL doch einiges an Stoff verschlingt, wäre es sehr schade gewesen wenn nicht – aber ich hab mir umsonst Sorgen gemacht, hab ihn schon damit auf dem Fahrrad gesehen, freiwillig 😉

Alle unsere vier Jacken sind aus Sweatstoff, für die Erwachsenenjacken habe ich Anorakdruckknöpfe von Prym verwendet und für die Kinderjacken Kam Snaps, sie halten alle bombenfest. Die wohl grösste Herausforderung für fast alle aus dem Probenähteam waren die Paspeltaschen, ja auch meine ersten ähm nun ja es sind Taschen aber nicht unbedingt die schönsten aber nach der vierten lief es dann… Bei uns Mädels gab es dann Herzarmpatches und die Männer haben ein klassisches Oval bekommen.

Familienbande 2.0 - Fred von Soho // Raeuberwolke.ch

Familienbande 2.0 - Fred von Soho // Raeuberwolke.ch

Viel Freude hatte ich ja an den Applikationen, dieses mal blieb der Plotter aus und die Jacken wurden nur mit Stoff appliziert, das ist eine ganze Menge Arbeit aber ich finde es hat sich gelohnt. Auch wenn mein nächstes Herzblatt – so heissen die Jacken nämlich – wieder mit dem Plotter verziert wird – definitiv wird es nochmal ein paar geben.

Familienbande 2.0 - Fred von Soho // Raeuberwolke.ch

Familienbande 2.0 - Fred von Soho // Raeuberwolke.ch

Familienbande 2.0 - Fred von Soho // Raeuberwolke.ch

 

Auch wenn 4,5 Wochen Probenähen lang klingt, waren sie doch irgendwie wieder zu schnell vorbei, ursprünglich dachte ich das es locker reichen würde noch die passenden Lieblingsbuxen zu den Jacken zu nähen… Es hat nur für meine gereicht, aus meinen Streichelstöffchen mit den Schwalben von Stoff&Stil…

Herzblatt & Lieblingsbuxe - Fred von Soho // Raeuberwolke.ch

Herzblatt & Lieblingsbuxe - Fred von Soho // Raeuberwolke.ch

Work in Progress - Familienbande 2.0 - Fred von Soho // Raeuberwolke.ch

 

Wer direkt auf den Geschmack gekommen ist hier gehts lang zu Fred von Soho.

Und nun lass ich euch noch einen Schwung Bilder da,

Bis bald

Peggy

Familienbande 2.0 - Fred von Soho // Räuberwolke.ch

Familienbande 2.0 - Fred von Soho // Räuberwolke.ch

Familienbande 2.0 - Fred von Soho // Räuberwolke.ch

Herzblatt - Fred von Soho // Räuberwolke.ch

 

 

 

Verlinkt zu Handmade von Tuesday & Dienstagsdinge

SnapPap meets Bobbinwork 

Kurz und knackig heute, ich habe eine neue Geldbörse. Jetzt bin ich schon eine Weile um SnapPap von Snaply rumgeschlichen habe aber immer gezögert es auszuprobieren, bis jetzt. Bei meinem kurzen Ausflug auf die Creativa Zürich konnte ich bei Littlefeet.ch mal „fühlen“ – ich bin so ein Fühl und Streichelmensch was Stoffe etc angeht, deswegen bestelle ich höchst selten Stoffe ohne sie vorher angefasst zu haben… Nun ja gesehen, gefühlt, gekauft, gewaschen, genäht und begeistert.


  
  
Mehr gibt’s eigentlich nicht dazu zu sagen ich finde es klasse, schön zu verarbeiten und noch mehr freue ich mich darauf was man noch so alles damit anstellen kann, als nächstes werde ich wohl das Transferpapier zum bedrucken dafür bestellen, ja diesmal bestellen 😉

Benäht wurde die Geldbörse mit Decoragarn No.6 von Madeira als Bobbinwork. Funktioniert gut, allerdings mit ein paar ordentlichen Lagen Stickvlies drunter.


Und jetzt freue ich mich damit morgen einkaufen zu gehen, keine Stoffe aber was bestimmt ebenso tolles zum Basteln, Fimo… Knöpfe… Ich bin gespannt.

Habt es fein.

<3 Peggy

Die Börse wurde angefertigt nach der Anleitung von creat.ING[dh] – Das berühmte Wildspitz & nun ab zu RUMS damit…

Edit: Mit dem SnapPap-Herz darf die Geldbörse noch zu den Herzensangelegenheiten von nellemies design.

Fred von Soho – Probenähen „Familienbande“

Ich kann euch sagen als die liebe Kerstin & Resi von Fred von Soho zum Probenähen der Familienbande aufgerufen habe war ich sofort Feuer & Flamme, wie cool ist das denn – Pullover für die ganze Familie. Immer wieder hab ich mal in den Aufruf geschaut und als dort dann schon über 500!!! Bewerbungen standen, hatte ich mich eigentlich schon davon verabschiedet und mich darauf gefreut die kommenden Ebooks zu kaufen…

Wuhahah und dann stand ich tatsächlich unter den Auserwählten, ICH für Fred von Soho. Wahnsinn. Toll. Ein Ritterschlag.

Gut also dann Pullover für uns alle vier, Stoff ausgesucht (haha Stoff für ein Pullover in der XXL, das war sicherlich kein kleines Stück ;-)) und dann lagen wir alle flach – Hallo Herbst. Jetzt muss ich wirklich sagen dass das Probenähen während eines Zeitraums stattfand in der glaube mal jeder in der Gruppe krank war, Gott sei dank wurde es verlängert und so konnte ich mich doch noch rechtzeitig an die Nähmaschine machen.

Da war die  Freude ganz schön gross, die Anprobe ein voller Erfolg, die Kinder und Mama happy. Nur irgendwie fehlte noch etwas, auf einmal verunsichert von meiner Stoffwahl der „Best Buddies“ von farbenmix, dabei passte es doch so gut, rosa für Emma, blau für Paul.

"Schlawiner" von Fred von Soho

"Schlawiner" von Fred von Soho

 

Also wurden die zwei fastfertigen Schlawiner wieder beiseite gelegt und mal mit den grossen begonnen.

Prachtweib & Prachtkerl – was für Namen 😉 Nun gut, da ich bei den Kleinen ja schon ein bisschen im Partner oder Geschwisterlook gearbeitet hatte, warum dann nicht auch hier. Da sowohl mir und meinem Mann ähm Prachtkerl ein paar simple Basics im Schrank fehlten, sollte was neutrales her. „Komm bloss nicht auf die Idee mir irgendein bunten Stoff zu nähen, den zieh ich nie wieder an…“ soviel dazu, neutral und nicht bunt. Ok. Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, das meine Wahl goldrichtig war, hatte mein Prachtkerl ihn doch schon ausserhalb des obligatorischen Fotoshootings an, Jippie.

Plotten? Sticken? Gar nichts? Hmm. Da ich ja den Partnerlook beibehalten wollte, verging nochmal ein Abend vor dem Plotter. Eine Runde Lieblingskinder und die Herzdame & Herzkönig.

Lieblingsbruder & Lieblingsschwester

Herzdame & Herzkönig

 

Familienshooting, hahahah nix da, keine Chance, wir alle vier auf einmal vor der Kamera, da wird alles fotografiert ausser das was wirklich aufs Bild soll, also hatten die Kinder am Nachmittag noch richtig viel Glück mit Sonnenschein und wir durften uns abends dann nochmal vor den Selbstauslöser stellen, also das wird nicht mein Hobby… 😉 Aber irgendwie hat es doch auch wieder gepasst. Und somit alles fein, ich bin happy mit meiner Familienbande und den Pullovern sowieso, jetzt darf ich die nächsten dann auch in „BUNT“ machen 😀 – zumindest meinen 😛

Die passenden Mützen sind nach dem Schnittmuster von Rockerbuben, der Chris Beanie entstanden.

Ach und zu guter letzt gab es noch ein paar Grössenplotts, jetzt waren sie wirklich fertig, das Design dazu stammt von ParuParo by Stoffregen.

Grössenplotts - Design by Stoffregen


Grössenplotts - Design by Stoffregen

 

Jetzt aber, habt es fein im bunten Herbst.

Liebst, Peggy

Schubs zu Outnow

 

Little Ballerina Dress oder ich tanze mir die Welt wie sie mir gefällt

So Ihr Lieben

Jetzt habe ich noch eine kleine Farbexplosion für euch. Bunt, bunt, bunt…

Ich durfte probenähen und zwar für Lin-Kim, die Mädels haben so ein tolles neues Freebook auf die Beine gestellt oder besser zauberhaft kombiniert – aus schon zwei bestehenden Schnitten dem Sommertop „Hailey“ von Le-Kimi und dem „Little Sweat Skirt“ von Lin-Kim. So toll! Hach ihr merkt schon, ich bin am schwärmen und wirklich noch schwer begeistert vom Endergebnis.  Ohne viel nachzudenken habe ich mich direkt beim Aufruf zum probenähen beworben, Ballerina Dress – da brauchte ich nicht lang überlegen wo ich doch eine kleine „Dancing Queen“ zuhause habe. Da war die Freude natürlich umso größer dann wirklich unter den Auserwählten zu sein! Aber ganz ehrlich ein bisschen Nervenflattern bekam ich dann schon beim Anblick von einem Haufen Tüll der irgendwie in Form sollte – und dass ganze dann bitte auch noch in „schön“ 😉

Ich kann euch beruhigen, Tüll sieht schlimmer aus als er ist. Dieses mal habe ich meine „Dancing Queen“ von Anfang an mitentscheiden lassen wie wo was. Und ich muss sagen, wow tolle Farbkombi 😉 Aber seht selbst, nur so viel – hier ist eine Menge Überzeugungskraft nötig das es dem Kleid nicht gut tut wenn man auch noch darin schläft oder es bei Regen nicht unbedingt die  erste Wahl sein sollte…

An dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön an die Mädels von Lin-Kim, danke für die nette Betreuung und Anleitung eurerseits es hat mir viel Freude bereitet euch beim Weg zum Little Ballerina Dress zu begleiten.  Ich stell mich dann schon mal für die Wintervariante an 😉

So und nun ab damit zu Out Now , Kiddikram und Meitlisache

 

Der Täschling und Ich

Wir haben so unsere eigene kleine Geschichte, als ich letztes Jahr mit dem Nähen angefangen habe, war er einer der ersten Schnitte in die ich mich direkt verliebt hatte, es gibt ja auch so wunderbar viele verschiedene Ausführungen und Varianten dazu. Zuerst einmal scheiterte es daran dass ich das Ebook gar nicht kaufen konnte da wir ja in der Schweiz leben, ok, schade.
Dann gab es ihn doch im Januar bei „Alles für Selbermacher“ endlich auch für mich zum Download, ich glaube ich war eine der ersten die das E-Book direkt gekauft hatte.
Gut, da lag das jetzt alles vor mir und ich fühlte mich etwas erschlagen… Gedruckt, ausgeschnitten, beiseite gelegt.

Im Februar dann der zweite Versuch, die Taufe unseres Jüngsten stand an, da könnte man doch – ja richtig, diesmal bin ich sogar bis zum Stoffschnitt gekommen. Lacht nicht aber da kam meine Mama mit einer wunderbaren Hose um die Ecke und naja, die hatte er dann auch zur Taufe an…

So bis zu dieser Woche, Versuch Nummer Drei – alle guten Dinge….
Klar die geschnittene Grösse war mittlerweile zu klein, also auf Anfang und das gleich doppelt. Wenn schon, denn schon.
Kurz und Knackig, ich bin verliebt, ehrlich so eine coole Hose. Das beste, für Jungs und Mädels gleichermaßen geeignet.
Angefangen habe ich mal mit der 3/4 Grundvariante und ich kann versprechen das es eine Fortsetzung gibt, vom Täschling und mir.

Achso und bevor ich es vergesse, beim Oberteil vom Tochterkind handelt es sich um das MiniSun von Aefflyns to go. Ebenfalls ein ganz toller Schnitt, welcher auch bald nochmal in der Jungenvariante bei uns einziehen wird.

Poloshirt: Poloshirt Kim von Heidimade – Heidi näht
Hosen: Täschling von Allerleikind
Top: MiniSun von AefflynS to go

 

Und nun ab damit zu Kiddikram , nellemies Design, Meitlisache und Made4Boys

 

Besondere Kissen für ein besonderes Bett

Weil weiss ja einfach manchmal ein bisschen langweilig ist, musste ich mir mit meiner Tochter überlegen wie wir ihr Bett ein bisschen aufhübschen könnten, die Idee fiel auf bunte Kreise. Zu dem Zeitpunkt waren wir aber noch ohne Plotter und so hieß es eine gute Woche lange Kreise zeichnen und schneiden…

Ikea Hack Plotterkreise - Raeuberwolke.ch - Lebe bunt.

Und für die Gemütlichkeit gibt es personalisierte Kinderkuschelkissen 😉

Buchstabenkissen - Raeuberwolke.ch- Lebe bunt.

 

 

Lieblingshose #2

Ursprünglich habe ich mir das Ebook „Ballonhose Svenna“ von Meine Herzenswelt für meine grosse Räuberin zugelegt ABER dann viel mir dieser uralte aber noch gut erhaltene DDR -Cordstoff bei Oma auf dem Dachboden in die Hände und da das SM bestens für festere Stoffe geeignet ist, diesmal eine Jungenvariante. Ich empfinde es irgendwie einfacher für Mädchen zu nähen gerade was Applikationen etc. angeht, doch gebe ich es nicht auf  was schönes für Jungen zu zaubern – zum Glück kann sich der kleine Herr noch nicht beschweren 😉

Und los gehts mit der FuchsSvenna 🙂