Mr Ryks Geldbörse

Hallo Ihr Lieben, am Freitag habe ich euch schon einen kleine Vorschau zur neuen Geldbörse aus dem Hause Hansedelli gezeigt – heute freue ich mich euch meine drei Modelle aus dem Probenähen zu „Mr. Ryks“ zeigen zu können.

Ich habe mich bewusst für drei Männervarianten entscheiden wobei ich euch aber das Lookbook von Lisa echt empfehlen kann, dort seht ihr ganz wunderbare Unisex und auch Frauen/Kindervarianten.

Für meinen heimlichen Favoriten mit den blauen Autos konnte ich meinen Bruder als Model gewinnen 💙

…aber auch für Weltenbummler ist was dabei…


Beide Börsen habe ich mit Stoffen & Wachstüchern von Kunt&Bunt genäht, es ist gar nicht so einfach „männertaugliche“ Wachstücher zu finden, aber dort findet das Stoffherz wirklich alles was es begehrt! ☺️

Meine dritte Mr. Ryks geht tatsächlich auch an meinen Herzensmann er hat sie sich schlicht und dunkel gewünscht. Trotz ihres recht kleinen Formates hat sie genügend Platz für Karten, Geldscheine und Kleingeld.

Im EBook sind aber auch viele weitere Varianten beschrieben wie ihr zb das Münzfach durch weitere Kartenfächer ersetzen könnt. Das EBook bekommt Ihr übrigens hier.

Und nicht vergessen bei Lisa aka Hansedelli auf Facebook könnt ihr wieder eines ihrer Prototypen oder auch 10 EBooks von Mr. Ryks gewinnen!

Einen schönen Abend wünsche ich euch, bis bald
Peggy

 

Linked: T&T, Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

Kiss The Frog by Cherry Picking zur Besuch auf der Swafing Hausmesse

Guten Morgen Ihr Lieben,

wie der Titel es schon verrät sind wir heute mal zu Besuch in Nordhorn auf der Swafing Hausmesse, ein ganz schön weiter Weg von hier, auch wenn ich  als „Nicht-Fachbesucher“ gar nicht hätte dürfen, meine Tasche darf es. Diese habe ich nämlich letzte Woche schon zu Swafing geschickt und wird mit vielen anderen Designbeispielen dort ausgestellt <3

WAAAHHH ist das nicht cool!! Oh das ist so ein wunderbar tolles Gefühl!! An der Stelle einfach mal ein Riesengrosses Dankeschön an Anke und Andrea von Cherry Picking und das ganze Swafing Team, für diese absolut Wahnsinnstolle Chance. Hätte mir das mal einer vor einem Jahr gesagt, ich hätte es nicht für möglich gehalten.

So und was habe ich jetzt nun aus dem tollen neuen „Kiss The Frog“ Stoff genäht, wie soll es anders sein, es ist ja ein beschichteter Stoff – eine Tasche oder vielmehr ein ganzes kleines Set dazu.

 

Die Handtasche „Amea“ von Handmade by Miss Lilu stand schon eine Weile auf meiner „Möchte-ich-gerne-nähen-Liste“. Dafür habe ich alle drei „Frösche“ verwendet und sie wieder mit dem Taschenstoff Moskau – ebenfalls von Swafing – kombiniert.

Von vorne…

…und hinten…

Da ich mich nicht für einen Stoff für den Träger entscheiden konnte, sind es kurzerhand auch alle  drei geworden 😉

Da mein Mann langsam mit mir schimpft weil ich so viele Datenmengen auf den Blog lade und aber wieder so viele Fotos gemacht habe, sind die Detail der Tasche in einer grossen Collage zusammengefasst.

Meine Tochter ist total angetan von den Rosa Fröschen – wie sollte es auch anders sein – so hat sie eine Gürteltasche „MiniWallaby“ von AmbaZamba mit der passenden „MiniMoneybag“ von Keko-Kreativ bekommen. In dem Fall bin ich froh, gibt es nur 3 verschiedene Stofffarben, sonst wären es wohl auch mehr kleine Börsen geworden… 😉

Die Stoffe werden sind aktuell auf der Hausmesse (13.02. – 19.02.17) bei Swafing erhältlich und bald darauf auch bei deinem Stoffhändler.

Natürlich will ich euch die anderen tollen Nähbeispiele aus dem Nähteam nicht vorenthalten, Anke hat dazu wieder ein wunderbares Lookbook gezaubert, schaut doch mal hier vorbei.

In diesem Sinne, heute ist Valentinstag passt da „Kiss The Frog“ nicht fantastisch, wobei ich euch wünsche das aus eurem Frosch schon ein Prinz geworden ist 😉

xoxo, Peggy

Linked: Creadienstag, Dienstagsdinge, HOT, T&T  und Meertjes Stuff

 

 

Little Ruby Hansedelli

Wo wir hier doch gerne so schöne Geldbörsen hatten, ich hätte da nochmal zwei für, dieses Mal aber die „Little Ruby“ von Hansedelli. Vielleicht kennt ihr ja die grosse Schwester, Ruby, sie sind im Aufbau recht ähnlich, je nachdem wieviel Karten/Scheinfächer etc ihr näht und die Little Ruby steht dem in nix nach, nur ist sie eben kleiner und kommt kompakter und handlicher daher.

Es ist schon ein kleines Stück Kunst, wie Lisa die Kartenfächer in der Little Ruby arrangiert hat, eine wirklich geniale Lösung für alle die immer viel in der Börse haben und keine Lust oder Platz auf eine grosse Börse haben, sie misst ca. 15,5cm x 10cm.

„Sie beinhaltet 9-12 Kartenfächer, 1 großes Geldscheinfach, in das Geldscheine bis 100 CHF hineinpassen und 1 Reißverschlussfach für Kleingeld.“

Genäht habe ich zwei Börsen und weil es doch längst mal überfällig war, endlich eine FoldOver, die hat mir noch in meiner Hansecelli-Sammlung gefehlt 😉

Für meine erste Börse habe ich mich voll bei den AuMaison-Stoffen bedient, ganz unbunt und aber es muss ja auch nicht immer knallen 😉 Innen sind es Baumwollstoffe und Aussen eine Kombi aus dem Muster-Wachstuch mit silber/kupfer Kunstleder und die Lasche ist aus beschichtetem Leinen. Die Messingfarbenen Buchecken und passendem Druckknopf runden sie doch schön ab, oder?

Passend zu dieser, wie oben erwähnt eine FoldOver, aus den gleichen Stoffen wie die Börse.

 

Für meine zweite Börse, habe ich lange in meinem Lieblingsstoffladen nach dem passenden Stoffen gesucht, wobei meine Aussenstoffe feststanden, ich wollte unbedingt das beschichtete Leinenmuster mit dem hellen Kunstleder und rotem beschichtetem Leinen. Aber dazu passend einen Innenstoff zu finden der auch gut passt und vor allem recht dünn sein soll, war eine kleine Herausforderung, aber wie so oft hatte die liebe Susanna von Stoffart das richtige für mich! Entschieden habe ich mich für die zwei blauen Stoffe, ich weis gar nicht genau wie sie heißen, aber sie sind ganz leicht beschichtet (eigentlich für Regenkleidung gedacht) und fassen sich herrlich an und dünn waren sie auch, perfekt.

Die passende FoldOver fehlt noch 😉

Das Ebook „Little Ruby“ eignet sich sowohl für Anfänger als auch erprobte Näher/innen.
Was unglaublich wichtig bei dem Ebook ist, GANZ GENAU lesen, ja die Anleitung ist umfangreich aber jeder Schritt ist wichtig und genau einzuhalten, ich habe mich zwei mal ertappt und habe einfach schon mal nach Gefühl weiter genäht, ja denkst Puppe, so nicht – Hallo Nahttrenner…
So benötigst du für deine erste Börse einiges an Zeit, aber Nr. 2 näht sich dann schon viel schneller. Das Einhalten der genauen Nahtzugaben, garantiert die eine schöne Little Ruby! Auf der Seite von Hansedelli findet ihr weiter ganz tolle Modelle welche im Probenähen entstanden sind!

Ich hoffe meine zwei Modelle gefallen euch! Ich überlege schon die nächste Kombi!

Bis bald Ihr Lieben!

xoxo, Peggy

 

SweetMoneyBags

Ihr Lieben,

nachdem ich euch ja die letzen Tage  so viele Loveboats gezeigt habe und für mich ja auch ungewöhnlich viele Kleidungsstücke sind heute mal wieder Accessoires an der Reihe – aber psst, es ist nur eine Kleidungspause und kein Ende 😉

Ich durfte für die liebe Angelika von Sweet things  ihr neues Geldbörsenschnittmuster #SweetMONEYBag probenähen und bin begeistert, erinnert euch der Name auch an etwas? – Genau, die Börse ist nämlich die perfekte Ergänzung zu ihrer grossen Schwester, der #SweetBIGBag.

Ingesamt sind es bei dann doch 3 Börsen geworden, die haben nämlich Suchtpotential und was mich persönlich absolut freut, ratzfatz genäht und wirklich anfängertauglich, versprochen!

Meine Testbörse habe ich aus dem tollen bunten Canvas von Stoff & Stil und mit Baumwolle gefüttert. Ich mag die Farben und das Muster unheimlich gerne, schade gibt es den Stoff nicht mehr 🙁

Die Börsen beinhalten alle 6 Kartenfächer (können auch doppelt belegt werden), ein Münzfach und min. 2 – optional auch mehr Fächer für Scheine, Fotos, Quittungen etc. Ein absoluter Allrounder und im Alltag bewährt.

Für die zweite Börse habe ich Wachstuch ausprobiert und es hat super geklappt, hier wurde dann am Schnittmuster nochmal etwas geändert – genau dafür sind nämlich auch Probenähen gedacht, einen Schnitt auf Herz und Nieren zu testen, solange bis es perfekt passt! So sind hier die Ecken auch nicht mehr so dick und lassen sich super ausformen.

Für die dritte Börse habe ich mich wieder bei Stoff & Stil bedient und den eigentlich ganz dünnen Baumwollstoff verstärkt und so hat sie eine tolle Haptik bekommen, ihr seht es eigene sich wirklich fast alle Materialien solange sie nicht allzu dick sind. Meine Kunstleder haben alle so eine mittlere Stärke. Mein Favorit. Hier seht ihr auch dass ich die Front gerade geschnitten habe und bei den beiden anderen mit dem „runden“ Lederaufsatz, mir gefällt beides gut. Beide Varianten sind im Ebook enthalten.

Und wie oben schon erwähnt passt sie doch wunderbar zur SweetBIGBag, oder? <3

Beide Ebooks bekommt ihr über Makerist, sowohl als Kombiebook als auch einzeln, die #sweetMONEYBag  ist sogar noch bis zum 16.02.2017 zum Einführungspreis erhältlich!

Ich werde nochmal welche nähen, und ihr?

Alles Liebe, Peggy

Linked: Taschen & Täschchen & Freutag

An apple a day..

Wie ein paar vielleicht letzte Woche schon auf Instagram mitbekommen haben, ich hatte die Karmafee auf meiner Seite und habe bei Lilly Paris den neuen tollen Baumwolle/Leinenstoff mit Äpfeln von Frau Tulpe ( oder muss ich Kokka <3 sagen, von denen ist er nämlich hergestellt) gewonnen!

Schon als ich ihn das erste Mal sah wusste ich das ich davon gerne eine neue Geldbörse haben möchte und da ich bekennender Wachstuchfan bin und es nicht nur ungemein praktisch finde sondern auch die Haptik von beschichteten Stoffen mag, habe ich mir mal von odif ‚OdiCoat‘ ein Gel zu Stoffbeschichtung bestellt und ausprobiert. Ein bisschen Bammel hatte ich schon ob ich ihn damit versaue – ja ich hätte auch mal nur eine Ecke ausprobieren können – ne wenn schon den schon und so musste die Hälfte des Stoffes herhalten… Ich bin mehr als begeistert!! Nach der ersten Schicht sah hatte es schon eine wachstuchähnliche Haptik aber noch nicht genug, mit zwei Schichten finde ich es perfekt. Es ist schwer zu beschreiben, es ist nicht „aumaisonlike“ sondern „beschichtete Baumwolle“ – liegt toll in der Hand! Mich hat OdiCoat definitiv überzeugt und finde es eine tolle Möglichkeit, Stoffen welche es nur aus Baumwolle gibt, eine Beschichtung zu geben und ihnen gerade für Accessoires mehr Haltbarkeit zu verleihen.

An apple a day // OdiCoat Gel - Frau Tulpe Äpfel // Raeuberwolke.ch

Aber was ich euch doch eigentlich zeigen wollte…

Gürteltasche Wallaby Steppstoff // Raeuberwolke.ch

Mein neues Lieblingsset <3

Genäht habe ich mal wieder den Klassiker unter den Geldbörsen ein „Wildspitz“ mit der dazu passenden Gürteltasche „Wallaby“ – ich habe in den letzten Monaten soviel davon für Märkte genäht das es jetzt wirklich mal wieder an der Zeit war, meine zwar immer noch geliebte Gürteltasche – huch da war ja auch ein Kokka-Stoff <3 – ein Geschwisterchen zu schenken. Ist ja auch irgendwie langweilig immer mit der gleichen Tasche auf den Märkten aufzutauchen, gell 😉

Gürteltasche // Geldbörse - Frau Tulpe Äpfel // Raeuberwolke.ch

 

Gürteltasche Wallaby - Frau Tulpe Äpfel // Raeuberwolke.ch

Gürteltasche Wallaby Steppstoff // Raeuberwolke.ch

 

Übrigens lässt sich der beschichtete Stoff auch beplotten…

An apple a day - Geldbörse Wildspitz - Frau Tulpe Äpfel // Raeuberwolke.ch

…ja, der „normale“ auch 😛 Diesmal mit meinen Initialen als Monogram im Apfel…

An apple a day - Geldbörse Wildspitz - Frau Tulpe Äpfel // Raeuberwolke.ch

Auch wenn ich ja nicht so der „Tüddeltyp“ bin, zu ein paar Highlights habe ich mit dann doch hinreissen lassen z.b, mit dem Kupferfarbenen Reissverschluss von Snaply oder den Buchecken passend zum silbernen Steckschloss.

An apple a day - Geldbörse Wildspitz - Frau Tulpe Äpfel // Raeuberwolke.ch

An apple a day - Geldbörse Wildspitz - Frau Tulpe Äpfel // Raeuberwolke.ch

An apple a day - Geldbörse Wildspitz - Frau Tulpe Äpfel // Raeuberwolke.ch

Und so schicke ich heute ein paar frische Äpfel auf die Reise zu rums

Habt es fein und immer schön dran denken – An apple a day…

xoxo Peggy

An apple a day - Geldbörse Wildspitz - Frau Tulpe Äpfel // Raeuberwolke.ch

Klein aber fein – Die Minimoneybag von Keko-Kreativ

Ich bin so ein klassischer Entweder/Oder Mensch, entweder klein oder Gross, mittel ist nicht so mein Ding 😉 Eben so auch bei Geldbörsen, seit ich denken kann waren die immer gross, schön aber jetzt so im Sommer eben auch unpraktisch, gerade für einen Schwimmbadbesuch oder eine schnelle Radtour… Da kam mir das neue Ebook von Keko Kreativ genau richtig mit der kleinen Minimoneybag, das nötigste hat seinen Platz und eben in der Hosentasche verstaut, perfekt. Ich musste gleich mal zwei nähen, aber es waren sicher nicht die letzten <3

IMG_7256

IMG_7258  IMG_7257  IMG_7259  IMG_7260  IMG_7261

Süss, oder? An den nächsten versuche ich mich dann mal an der Paspel…

Habt es fein <3

Linked: Montagsfreuden & Taschen & Täschchen

Geldbörse Onyx – Probenähen für Hansedelli

Juhu, geht es euch auch so, Geldbörsen und Taschen kann Frau nie genug haben… Als Lisa für ihr Label Hansedelli zum Probenähen für ihre Geldbörsen Aufruf, war ich sofort Feuer und Flamme. Ich hatte das Glück zu den Auserwählten zu gehören und die Freude war riesig, sind doch Accessoires wirklich meine heimliche Leidenschaft, nicht nur weil ich sie selber gerne kaufe & benutze, ich nähe sie auch am allerliebsten….

Das Probenähen war für 3 Geldbörsen ausgelegt welche auf die klangvollen Namen wie „Ruby, Opal und Onyx“ hören, so findet jeder seins was er braucht. Das Gerüst ist das gleiche bei allen dreien, lediglich das Innenleben ist unterschiedlich gestaltet, so kann jeder selber schauen wieviel Platz er braucht, ob 3,6,9 oder bis zu 17 Kartenfächern, alles ist möglich…

Ich wurde der Onyx-Gruppe zugeteilt, die die viel Platz brauchen, als hätte die Lisa das gewusst 😉

Genäht habe ich meine Onyx aus AuMaison Wachstuch und beschichtetem Leinen, innen aus Baumwolle, hach ich mag sie wirklich sehr. Besonders angetan hat es mir der Verschluss, endlich mal was eine schöne Alternative zum Klettverschluss oder der Metallschnalle.

Viel Spass beim anschauen der Bilder und schaut unbedingt mal bei Hansedelli vorbei 😉

Geldbörse Onyx - Hansedelli // Raeuberwolke.ch  Geldbörse Onyx - Hansedelli // Raeuberwolke.ch

 Geldbörse Onyx - Hansedelli // Raeuberwolke.ch    Geldbörse Onyx - Hansedelli // Raeuberwolke.ch   Geldbörse Onyx - Hansecelli + 3in1-Tasche  nach eigenem SM // Raeuberwolke.ch  Geldbörse Onyx - Hansedelli // Raeuberwolke.ch  Geldbörse Onyx -Hansedelli // Raeuberwolke.ch

 

Verlinkt bei Taschen & Täschchen

 

Bye Bye 2015 – Hallo 2016

Ein ganz besonderes Jahr geht für mich und meine Lieben zu Ende, ein Jahr voller Höhen und Tiefen, neuen Erfahrungen, Rückschlägen, besonderen Momenten, gesundheitlichen Herausforderungen und nicht zuletzt ein neues Zuhause. Irgendwie war es ganz schön „voll“ dieses 2015 aber genauso toll.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken die dieses Jahr mit uns erlebt haben.  Ein besonderer Dank geht an all die Menschen die an mich und die „Räuberwolke“ geglaubt haben und mich stets unterstützt haben Vertrauen in mich selber zu haben, was zuerst als reines Hobby gedacht war hat sich zu einem kleinen Selbstläufer entwickelt und macht mir nach wie vor noch genauso Spass wie am ersten Tag. Noch vor einem halben Jahr hätte ich gelacht, wenn man mir erzählt hätte das ich mal die Wochenenden auf Märkten verbringen würde und meine selbstgenähten Sachen zu verkaufen 😉 Bis zu meinem ersten Koffermarkt im Juni 2015. ich muss ein bisschen schmunzeln wenn ich mir die ersten Fotos meines Koffers ansehe und wie sehr sich der mit mir binnen 6 Monaten verändert und weiterentwickelt hat. Aber seht selbst…

Mein erster Koffermarkt Juni 2015 in Bülach

 

Mein erster Koffermarkt im Juni 2015 in Bülach

Mein Stand am Schwalbe Märt im Dezember 2015 in Winterthur.

Mein Stand am Schwalbe Märt im Dezember 2015 in Winterthur

Der letzte Koffermarkt 2015. 20.12.15 in Schaffhausen

Der letzte Koffermarkt 2015 – 20.12.15 in Schaffhausen

Danke an alle die bei mir auf Suche nach Unikaten fündig geworden sind und vielen Dank für die vielen Komplimente die ich so oft bekommen habe, es ist wunderschön solche Feedbacks zu bekommen. 

So und nun bleibt mir erstmal nichts anderes übrig als nochmal DANKE zu sagen und euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016 zu wünschen.  Wir verbringen die Tage zwischen den Jahren in Berlin und werden dort auch ins Neue Jahr starten.

Alles Liebe, Peggy

SnapPap meets Bobbinwork 

Kurz und knackig heute, ich habe eine neue Geldbörse. Jetzt bin ich schon eine Weile um SnapPap von Snaply rumgeschlichen habe aber immer gezögert es auszuprobieren, bis jetzt. Bei meinem kurzen Ausflug auf die Creativa Zürich konnte ich bei Littlefeet.ch mal „fühlen“ – ich bin so ein Fühl und Streichelmensch was Stoffe etc angeht, deswegen bestelle ich höchst selten Stoffe ohne sie vorher angefasst zu haben… Nun ja gesehen, gefühlt, gekauft, gewaschen, genäht und begeistert.


  
  
Mehr gibt’s eigentlich nicht dazu zu sagen ich finde es klasse, schön zu verarbeiten und noch mehr freue ich mich darauf was man noch so alles damit anstellen kann, als nächstes werde ich wohl das Transferpapier zum bedrucken dafür bestellen, ja diesmal bestellen 😉

Benäht wurde die Geldbörse mit Decoragarn No.6 von Madeira als Bobbinwork. Funktioniert gut, allerdings mit ein paar ordentlichen Lagen Stickvlies drunter.


Und jetzt freue ich mich damit morgen einkaufen zu gehen, keine Stoffe aber was bestimmt ebenso tolles zum Basteln, Fimo… Knöpfe… Ich bin gespannt.

Habt es fein.

<3 Peggy

Die Börse wurde angefertigt nach der Anleitung von creat.ING[dh] – Das berühmte Wildspitz & nun ab zu RUMS damit…

Edit: Mit dem SnapPap-Herz darf die Geldbörse noch zu den Herzensangelegenheiten von nellemies design.