Ich habe Blau gemacht…

The Week after oder ich habe blau gemacht im doppelten Sinne…

Mein erster Blogpost nach Inkrafttreten der DSGVO und einer Woche geschlossenen Blog – siehe da es hat sich so viel gar nicht verändert, ausser das euch direkt auf der ersten Seite meine neue Datenschutzerklärung entgegenspringt 😉 Nun gut wenn es das jetzt alles besser macht, dann bitte.

Der Donnerstag einer jeden Woche war in der Bloggerwelt ja eher als der RUMS-Tag bekannt, eine tolle Blogparty bei dem alle Damen welche etwas NUR für sich gewerkelt haben im grossen Rahmen teilen und präsentieren durften, leider hat diese Ära durch die oben erwähnte neue Verordnung ein abruptes Ende gefunden… Umso schöner war es für mich gestern zu lesen das Katja von Nähfrosch  sich diesem liebgewonnen Ritual angenommen hat und nun ab sofort bei sich auf dem Blog am Donnerstag den Damen der kreativen Welt widmet und jetzt auch die Männer herzlich willkommen sind 😉

Ein schöner Grund euch endlich mal meinen Lieblingsbegleiter der letzten Wochen vorzustellen, ganz oft vorgenommen zu bloggen, aber aus Zeitgründen verworfen. Nun also heute zum Start der neuen Blogparty „Du für dich am Donnerstag“

Es ist ja kein Geheimnis dass ich leidenschaftlich gerne Taschen nähe, sehr gerne für euch aber ab und zu auch mal für mich, so diese kleine Cilly von Elbmarie.

In mitten der Marktvorbereitungen im März ist die kleine Blaue entstanden, ihr seht es wird allerhöchste Zeit sie euch mal vorzustellen, fotografiert habe ich sie im April bei unserem Ausflug auf die Burgruine in Hohentwiel.

Das es mal eine blaue Tasche für mich geben sollte, stand schon vor ziemlich genau einem Jahr fest, damals steckte ich mitten im Probenähen für die Cambag Tessa von Crearesa, ich weiss gar nicht mehr wer genau da eine aus genau diesem Tintenblauen Kunstleder genäht hatte, aber ich war sofort verliebt und seitdem lag auch der Stoff parat. Es sollte eine kleinere aber aussergewöhnliche Tasche werden, somit war die Wahl schnell bei Cilly von Elbmarie. Es ist definitiv die Tasche mit den meisten Schnittteilen ever, mit allen Stoff & Einlagen sind es nämlich 63 Teile! Wahnsinn oder, ok die Verstärkung habe ich vorher angebracht aber schon eine Menge und dabei habe ich schon auf die kleine Innentasche verzichtet.

Zwischenzeitlich war ich doch am grübeln ob die Stoffwahl richtig war, aber zum Schluss war es Liebe mit jeder Naht.

Der schönste Kommentar während des Nähens kam von meinem Sohn „Mama nähst du einen blauen Fussball?“ Schön oder, tatsächlich sah es wirklich kurz danach aus, aber durch die Ösen an der Seite wurde aus dem runden Ball dann doch noch eine Tasche mit schönem Beutelcharakter.

Jetzt will ich euch aber gar nicht weiter zutexten und überlasse den Bildern die Worte…

Wie gefällt sie Euch? Mal echt was anderes, oder?

Zu dem Tintenblau fande ich das kupferfarbene super, schade habe ich bisher keine kupferfarbenen Ösen & Druckknöpfe gefunden, der Schieber ist von Snaply und die Metallreissverschlüsse von YKK (über Kreando.ch) haben mir es echt angetan <3 Das Kunstleder habe ich von Kunstleder Grimpy und den Innenstoff sowie das Handmade-Label von Alles für Selbermacher.

…der Vollständigkeit halber „Dieser Beitrag enthält Werbung.“ und weil ich auch alles selbst geshoppt steckt eine Menge echter Meinung, Kreativität und Arbeit in diesem Beitrag.

Und nun ab damit zu Katja und Ihrer neuen Bloggerparty 🙂

Bis bald, xoxo Peggy

Linked: Du für dich am Donnerstag

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 2 =

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Ein Gedanke zu “Ich habe Blau gemacht…”

%d Bloggern gefällt das: