Mein Kleines Mammutprojekt

Ein Mammutprojekt, der Kunstlederständer nicht wirklich, aber das ganze Drumherum 😉

Aber der Reihe nach, vielen von euch ist sicher „Hansedelli“ ein Begriff, gerade wer gerne Taschen näht kommt um diese Schnittmuster von Lisa nicht drum herum. Es sind mit meine Liebsten! Völlig überrascht hat mich Ihr DIY-Tutorial zum „Kunstlederständer“ die Idee finde ich fantastisch und habe mir dieses Bauprojekt direkt für die Sommerferien vorgenommen.

Gesagt, getan. So bin ich im August mit beiden Kids in einen Baumarkt gestiefelt um alle dafür benötigten Materialen zu kaufen, allein die Gespräche in der Zuschneideabteilung waren der Knaller. Es war so klischeehaft, was will jetzt diese Frau mit zwei Kindern hier komisches bauen, echt zum brüllen, das ich da an einen passionierten Schreiner geraten bin konnte ja keiner ahnen. Mit viel Überredungskunst konnten wir mit vollem Kofferraum aber wieder heimfahren.

Zuhause überlegte ich mir, ob es nicht noch praktisch wäre zwei Fächer davon „durchgehend“ zu machen, für die langen Rollen praktisch. Hier bin ich meinen Mann sehr dankbar, der mir nämlich diese zwei Löcher ausgesägt hat <3

Das ist auch die einzige Abweichung zum Tutorial, mehr als zwei Löcher würde ich der Stabilität zu Liebe, auch nicht empfehlen!

Derweil hatte ich mit den Kids die untere Bodenplatte und die Füsse mit einer Folie beklebt, das „nackte“ Holz hat mir nicht so gefallen. Das Kallax-Regal hatte ich noch im Keller stehen, so dass ich nur die unteren Boxen beim Möbelschweden dazu kaufen musste.

In eine der Boxen gehen jetzt auch ein Teil der langen Rollen und der Rest steht in einer Kiste, so ist es von aussen stimmig und innen praktisch.

Hinten links stecken die langen Rollen in einem Papiersack und sind so auch noch gegen Staub & Flusen geschützt.

Das eigentliche Bauen ging mit 8 Händen recht fix und hat allen Spass gemacht. Was wir aber beim Bauen nicht so recht bedacht hatten, waren die Masse des Ganzen. Wir haben ihn im Wohnzimmer zusammen gebaut. Ich nähe ja in unserem Wintergarten, so habe ich die Einrichtung recht verschachtelt aufgestellt um nicht alles vor den Fenstern stehen zu haben. An dem eigentlichen Platz dem ich den Ständer zugedacht hatte, sah es doof aus 🙁 Was nichts anderes hiess, als einmal alles „Kleines“ wie die Maschinen etc. raus und alle Möbel verstellen, zwischendurch haben meinen Mann & Ich uns wie beim Tetris spielen gefühlt, nach einigen Varianten hat er nun seinen Platz in der Ecke gefunden.

Zwischenzeitlich war nämlich gar kein Durchkommen mehr…

Zuerst hatte ich Sorge wegen der Sonne und dem eventuellen verbleichen, aber in der Ecke sind die Schätze gut geschützt.

Ein Kleines lustiges Detail an dem Foto, das Kabel oben links im Bild. Ich muss mich noch ein bisschen an die Handhabung des Ständers gewöhnen, als ich vor ein paar Tagen nämlich diese dicke Schaumstoffrolle rausgezogen habe, habe ich direkt einmal die ganze Lampenkonstellation an der Decke „abgebaut“, das wird mir nicht nochmal passieren 😉

Tja bleibt nur noch die Frage, wohin mit dem ganzen Kunstleder? War es doch eigentlich dafür geplant um eine grosse Kommodenschublade frei zu bekommen –

So ist bei mir der Kunstlederständer zum Wachstuchständer geworden, das Kunstleder liegt noch da wo es vorher war.

Ich habe wohl ein paar mehr Wachstücher als ich es gedacht habe, ihr glaubt ja gar nicht was ich für ein paar Schätze beim aufräumen gefunden habe, somit hat sich die ganze Mammut-Umräum-Aufräum-Tetris-Aktion gelohnt und mir ganz freiwillig der Satz „Oh mein Gott, ich brauche erstmal echt keine Stoffe mehr!“ über die Lippen gekommen ist. Naja so ein bisschen zumindest, ein klitzekleines bisschen… <3

Als i-Tüpfelchen gab es zum Schluss noch zwei Plotts aus der Feder von Hamburger Liebe (über Alles für Selbermacher erhältlich) aussen drauf <3

Ich habe jeden Tag echt Freude an dem Ständer, danke Lisa für dieses tolle Tutorial! <3

Na wen von euch konnte ich damit anstecken zum selberbauen, den Link zum Tutorial findet ihr hier.

Somit enthält dieser Beitrag ein bisschen Werbung, wobei ich alle verwendeten Materialen selber gekauft habe, aber vor allem eine grosse Portion Liebe zum Nähen und DIY <3

Bis bald Ihr Lieben – Peggy

Linked: Du für dich am Donnerstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − acht =

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: