Plan B oder jeder braucht ein Lama

Wenn aus Plan A, Plan B wird…
So erging dieser schönen leichten Baumwolle.

Gekauft hatte ich diese bei Merchant & Miles in England und war ursprünglich mal für ein Taschenfutter gedacht, als ich sie aber in der Hand hatte, fühlte es sich so gar nicht nach „Tasche“ an, vielmehr erinnerte mich der Stoff an ein Halstuch welches ich vor Jahren mal gekauft hatte und total angenehm zu tragen war.

Ihr müsst wissen, bei Halstüchern oder Schals geht es mir ähnlich wie mit Taschen – genug gibt es nicht.

Mit 1m x 1,20m war ich hin und her überlegen ob ich einen Schal oder doch lieber ein Dreieckstuch nähe, aus Spaß hatte ich mal die Tasselborten von Alles für Selbermacher dazugelegt, dann war es auch gar keine Frage mehr was es werden soll.

Und da es eh eher ein Sommertuch werden sollte, könnte ich es getrost einlagig nähen und die anderen beiden Viertel noch für Kindervarianten nutzen.

Wer noch eine schöne Idee für eine Jungenvariante hat – immer her damit ein Stück habe ich noch übrig..

Zum versäumen habe ich auch tatsächlich mal meinen Säumerfuss benutzt, eine Premiere nach dem er bald 4 Jahre unbenutzt auf seinen Einsatz wartete.

 

Für meine Tochter gab es noch ein Lama drauf, das ist doch mal total hübsch, oder? Das Lama bekommt ihr bei Lila Lotta sogar for free 😃


Benutzt habe ich dafür die rose goldene Flexfolie, welche ich schon vor einer Weile von Littlefeet.ch als Osterüberraschung bekommen hatte – somit Kind happy, Mama happy ❤

Ein Schnittmuster hatte ich nicht, sondern einfach mal drauf losgeschnitten.

Fröhlich bunt genau das richtige für das kalte Grau da draussen, die Fotos hat dieses Mal mein Bruder von uns gemacht, Dankeschön! <3

Habt es gut Ihr Lieben, bis bald

xoxo Peggy

*Der Beitrag enthält liebgemeinte Werbung wegen der Markennennung*

Linked: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: